normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Kalender

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Was passiert wann?

Siegel

Seit 2013 ist unsere Schule durchgängig zertifiziert als "Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung". Auch 2021 konnten wir dieses Qualitätsmerkmal erfolgreich verteidigen. Es handelt sich dabei keineswegs nur um eine dekorative Plakette, sondern um ein gelebtes Konzept, dass allen Schüler*innen eine Vielzahl von Angeboten über die gesamte Schulbesuchszeit macht.

Natürlich stellt das Angebot auch eine Möglichkeit dar, die auch die Eltern nutzen können, um mit ihren Kindern und der Schule über wichtige Entscheidungen auf dem Weg zum zukünftigen Beruf zu diskutieren.

 

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht, die den aktuellen Stand der geplanten Angebote für die Klassen 7-12 abbildet.

 

7
  • Unsere SchülerInnen erhalten einen Berufswahlpass, in dem sie über die Schuljahre hin alle Unterlagen sammeln, die mit ihrer Berufs- und Studienorientierung verbunden sind.
  • Es werden Ausflüge zu Betrieben unternommen.
  • Im Projekt „Komm auf Tour“ (Bundesagentur für Arbeit) lernen unsere SchülerInnen ihre persönlichen Stärken kennen. (in Arbeit)
  • In der Projektwoche fördern wir intensiv die Kompetenzen unserer SchülerInnen, die für ihren Berufs- und Studienerfolg wichtig sind.
  • Unsere SchülerInnen beginnen, eine zweite Fremdsprache zu erlernen.
8
  • Bewerbungsgespräche werden mit unterschiedlichen Gesprächspartnern simuliert und mittels Videoanalysen ausgewertet.
  • Professionelle und zeitgemäße Bewerbungsunterlagen werden mit unseren SchülerInnen, orientiert an ihren Berufswünschen, erarbeitet.
  • Am „Zukunftstag“ besuchen unsere SchülerInnen Eltern, um im Gespräch Informationen zu deren Tätigkeitsfeld zu erhalten. (in Arbeit)
  • Unsere SchülerInnen lernen durch eine Potenzialanalyse ihre individuellen Stärken kennen.
  • Während eines Ausflugs zum Berufsinformationszentrum erhalten unsere SchülerInnen Einblick in verschiedene Berufsfelder.
  • In ausgewählten Betrieben können die SchülerInnen während der Projektwoche einen Tag lang eine Person in ihrem Berufsalltag begleiten. (in Arbeit)
9
  • In einem dreiwöchigen Schülerbetriebspraktikum, das umfangreich von unseren Lehrkräften vor- und nachbereitet sowie begleitet wird, sammeln unsere SchülerInnen lehrreiche Erfahrungen in ihrem angestrebten Berufsfeld.
10
  • Unsere SchülerInnen profitieren von den Erfahrungsberichten der SchülerInnen, die ein Jahr im Ausland verbracht haben.
  • Ein weiteres Schülerpraktikum erweitert die bisher gewonnenen Sichtweisen und Eindrücke.
  • Unsere SchülerInnen bekommen Tipps und Hinweise für erfolgreiche Ferienjobs. (in Arbeit)
11
  • Unsere SchülerInnen erhalten Informationen über Berufsbilder, Studiengänge, das freiwillige soziale Jahr und Stipendienprogramme.
  • In Seminarkursen werden unsere SchülerInnen auf die Arbeitsweisen an den Hochschulen vorbereitet.
  • Besuche kultureller Veranstaltungen geben unseren SchülerInnen die Möglichkeit, mit AutorInnen oder SchauspielerInnen ins Gespräch zu kommen. (in Arbeit)
12
  • Während der Veranstaltung „Abi – Wie weiter?“ berichten ehemalige SchülerInnen von ihren Berufs- und Studienerfahrungen und stehen unseren SchülerInnen für Rückfragen zur Verfügung.
  • Im Rahmen des „Buddy-Programms“ können SchülerInnen Kontakt zu einzelnen ehemaligen SchülerInnen aufnehmen und sie zu ihren persönlichen Erfahrungen in ihrem angestrebten Berufsfeld bzw. Studiengang befragen. (in Arbeit)
  • Unsere SchülerInnen erhalten über einen Gastvortrag praktische Hinweise für die Zeit nach der Schule (Versicherungen, Wohnungssuche, Meldung bei der Bundesagentur für Arbeit, Gestaltung der Übergangszeit bis zum Studium, etc.). (in Arbeit)
7_12
  • Unsere Lehrkräfte integrieren die Berufs- und Studienorientierung fächerübergreifend in ihren Unterricht.
  • Unsere Lehrkräfte fördern gezielt Kompetenzen, die für Bewerbungsverfahren oder den späteren Berufs- und Studienalltag entscheidend sind, z.B. adressatenorientierte Kommunikation, Gestaltung ansprechender Präsentationen mithilfe verschiedener Medien, Teamfähigkeit, eigenverantwortliches und selbstständiges Handeln, Planungskompetenz, Eigeninitiative, Selbsteinschätzung, Selbstwirksamkeit, Selbstdarstellung, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, interkulturelle und soziale Kompetenz und Kreativität.
  • Wir unterstützen die individuellen Stärken unserer SchülerInnen (z.B. in Musik- oder Sportevents, Sprach- und Schreibwettbewerben, naturwissenschaftlichen Olympiaden, Arbeitsgemeinschaften).
  • Wöchentlich steht ein Mitarbeiter der Agentur für Arbeit unseren SchülerInnen zur persönlichen Beratung zur Verfügung.
  • Wir pflegen Kontakte zu regionalen und überregionalen Betrieben, die unsere SchülerInnen professionell und gewinnbringend durch das Praktikum begleiten.
  • Im Rahmen der Projektwoche werden klassenübergreifende Projekte und Workshops angeboten, an denen sich regionale Betriebe beteiligen und Einblicke in ihr Tätigkeitsfeld geben. (in Arbeit)