Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sportfest

Am 26.01 2012 fand für alle 7. Klassen in der Luckauer-Turnhalle des Gymnasiums das diesjährige Sportfest statt.

 

Das diesjährige Motto lautete „Winterolympiade“.

 

Wir fanden uns um 7.30 Uhr in der Turnhalle ein. Als wir uns alle umgezogen hatten, begrüßte uns Herr Mogk und kündigte den heutigen Ablauf an. Danach erwärmten sich die Schüler und Schülerinnen jeder Klasse mit einem selbst einstudierten Tanz. Als erstes zeigte unsere Klasse (die 7a) ihren Tanz zu den Liedern „Hangover“ und „Vamos a la Playa“ vor. Es folgten die Klassen 7b, 7c und als letztes die Klasse 7d.

 

Nachdem alle Klassen ihr Tanzprogramm beendet hatten, teilte uns Herr Mogk die erste Staffel mit: Klassenlauf. In dieser Staffel ging es darum, schnell zu sein, denn die anderen Klassen ließen nicht auf sich warten.

 

Es folgten die Staffeln „Skeleton“ und „Pinguin“. Dabei ging es darum, auf einem Brett mit Rollen so geschickt wie möglich um einen ca. 8m entfernten Kegel zu fahren und so schnell wie möglich wieder zurück zu kommen. Anschließend kamen die Staffeln „Ski“, „Husky“ und „Husky2“, bei „Ski“ ging es darum, mit zwei Stücken von einem Teppich so schnell wie möglich zu schliddern und bei „Husky/Huky2“ wurde ein sitzender oder stehender Schüler von zwei weiteren Mitschülern gezogen.

 

Nach einer kurzen Pause gingen wir gut erholt, frisch gestärkt und mit leerer Blase weiter zu den nächsten Staffeln über. Danach begannen wir mit dem Spielen: „Curling“ und „Lawine“. Bei dem Spiel „Curling“ musste man mit einem gelben Gegenstand auf einem Stück Teppich so weit wie möglich in die Mitte eines Kreises stoßen und bei dem Spiel Lawine mussten 20 Leute aus der Klasse über ein sich drehendes Seil springen.

 

Anschließend begannen die Spiele „Gletscher“ und „Biathlon“. In dem Spiel „Gletscher“ mussten 5 Schüler mit Anlauf auf eine Matte springen.

 

Zum Schluss spielte jede Klasse gegen die andere Zweifelderball

Am Ende des Festes war die Siegerehrung: 7a wurde 3.; 7b wurde 4.; 7c wurde 2. und 7d belegte den 1.Platz.

 

Becker, Klara und Schumann, Franziska