Link verschicken   Drucken
 

Sport in der Projektwoche

Wilde Trommeln und dichter Dschungel

Tropischer Flair am Luckauer Bohnstedt-Gymnasium

 

Abwechslungsreich, vielseitig und alles andere als schulischer Alltag. So ungefähr zeichnet sich die Projektwoche des Luckauer Bohnstedt-Gymnasiums regelmäßig aus. Zwischen internationalen Schüleraustauschen, Exkursionen, spannenden Projekten und zahlreichen Workshops, gab es auch ein nicht weniger erlebnisorientiertes Sportprogramm zu entdecken. Wer genauer hinschaute wurde schnell aus dem trüben Deutschland entführt und fand sich in tropischer Atmosphäre wieder. Kurzer Hand wurde die moderne Drei-Felder-Halle der Schule in einen überzeugenden Regenwald umgebaut, um besonders den neuen siebten Klassen große Herausforderungen im teamorientierten Problemlösen zu stellen. Ausgestattet mit jeder Menge Ideen und Kreativität meisterten alle gymnasialen Neulinge die Herausforderungen und Tücken des ersten Luckauer Dschungelcamps mit Bravour. Ganz egal ob Flussüberquerung, Brücken- oder Hüttenbau, das kollektive Gelingen stand im Vordergrund. Die lebensnotwendige Message „vom Ich zum Wir“ wurde Gott sei Dank überaus sorgfältig beherzigt, sodass die grüne Lunge der Erde am Ende keine Opfer forderte.

 

Für die Klassen 8 und 9 wurde die Dschungelprüfung dann ein wenig abgewandelt. Rhythmische Klänge unter dem Titel „Drums Alive“ standen dabei im Fokus. Schweißtreibende Beats gepaart mit unterschiedlichsten Bewegungsaufgaben forderten koordinative Höchstleistungen. Wer da nicht auf der Höhe war, hatte schnell einen dicken Knoten in den Armen. Damit das nicht passierte wurden die Schülerinnen und Schüler tatkräftig von Frau Werner und Herrn Baitz unterstützt.

 

Resultierend aus dem großen Engagement der Klassen ergab sich eine wunderbar harmonische Akustik. Wenn das nicht auch im nächsten Jahr wieder nach dem Tropical Island Luckaus riecht?