Link verschicken   Drucken
 

Turn- und Akrobatikprojekt der 8c

Auf den Spuren des „Circus de Soleil“

Von Felix Baitz:

 

Dass der moderne Sportunterricht heutzutage mehr als nur das stupide befolgen von Anweisungen des Sportlehrers ist, sollte mittlerweile die Runde gemacht haben. Viel mehr kommt es im Zuge eines zeitgemäßen und kompetenzbasierenden Schulsports darauf an, dass die Schülerinnen und Schüler lernen miteinander rücksichtsvoll und erfolgsorientiert umzugehen.


Die Stärken, die ein Jeder zweifellos besitzt, sollen hervorgehoben und zielgerichtet eingesetzt werden. Soziale Kompetenzen lassen sich in kaum einem anderen Bereich so fördern wie bei gemeinsamen sportlichen Handlungen.


In diesem Sinne führten die Sportlehrer der aktuellen 8c, Herr Mogk und Herr Baitz, ein gewissermaßen offenes sportliches Projekt durch.


Nach dem Motto „Circus de Soleil in der 8c“ hieß es für die Schülerinnen und Schüler seit Januar von den gewohnten Handlungsanweisungen ihrer Lehrer Abschied zu nehmen.


Ausgestattet mit diversen Materialien, die in einer handelsüblichen Turnhalle zu finden sind, begab man sich frei in das turnerisch-akrobatische Bewegungsfeld des Schulsports. Dabei entstanden in Kleingruppen zahlreiche und durchaus kreative Ideen, wie eine gelungene Choreographie zum Thema aussehen könnte. Während der zurückliegenden Wochen wurde das Stoffgebiet Gerätturnen damit zu einer reizvollen und motivierenden Angelegenheit für die gesamte Klasse.

 

Gipfel der choreographischen Wochen im sportlichen Schulalltag der 8c war letztlich der Tag des Auftritts. Neben den eigenen Klassenmitgliedern und Klassenlehrerin Frau Mickein, kamen auch Schülerinnen und Schüler der 9d spontan auf einen Besuch der Zirkus-Vorstellung vorbei. Das Resultat der Choreographien in der extra angelegten Manege war tosender Applaus von allen Seiten.


Wo zunächst noch Aufregung und Nervosität vor dem Auftritt erschien, herrschte im Anschluss zumeist Erleichterung und Stolz über das Geleistete.


Rücksichtsvoll, zielgerichtet und gemeinsam, die Erfolgsformel für modernen Schulsport klingt dabei so einfach.