Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Weihnachtsfreude für Kranke

Eine kleine Weihnachtsfreude

 

Wir aus der 8b wollten dieses Weihnachten anderen eine Freude machen und hatten die Idee vor dem Krankenhaus Weihnachtslieder zu singen, um den Patienten, Ärzten und Krankenpflegern die Zeit ein wenig zu erleichtern. Leider können wir diese Idee nicht mehr umsetzen, da wir aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht gemeinsam singen dürfen. Aber dann hatte Frau Flechtner eine neue Idee: eine Art „Weihnachten im Schuhkarton“ fürs Krankenhaus und für das Hospiz in Luckau zu organisieren. Also nahm sie Kontakt auf und wenig später kam auch schon die Zusage. Um unser eigenes kleines soziales Projekt umzusetzen, bastelten wir kleine Geschenke und schrieben Briefe an die Patienten und Mitarbeiter. Auch die Klasse 8d schrieb Briefe für das Krankenhaus und das Hospiz. Es entstanden schöne Basteleien- von einer Weihnachtssterngirlande bis hin zu Herzen und Weihnachtskugeln aus schillerndem Glanzpapier.

Mit Frau Kumberg übergaben wir am Montag, den 13.12., dann die Aufmerksamkeiten. Mit diesem Projekt wollen wir den Patienten, denen es nicht gut geht und die wegen Corona keinen Besuch bekommen dürfen, aber auch dem Personal, welches in dieser schweren Zeit durchhalten muss, eine Weihnachtsfreude bereiten. Wir wollen uns bei ihnen allen bedanken für die schwere Arbeit, die sie jeden Tag leisten.

Die 8b wünscht allen Schülerinnen und Schülern und auch Lehrerinnen und Lehrern  frohe Weihnachten und dass sie gesund bleiben!

Vielleicht kommt auch euch ein Weihnachtsgedanke, den ihr umsetzen könnt, und anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubert!   

Basteln
Übergabe Briefe und Basteleien