normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Kalender

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

(UPDATE) Unterricht unter Corona-Bedingungen 2020/21

30.04.2021

30.04.2021:

Der Wechselunterricht kann nach aktuellem Stand am Montag wie angekündigt starten. Beachten Sie die Hinweise (siehe unten).

 

26.04.2021:

Folgende Regelungen sollen ab dem 03.05.2021 gelten:

  1. Ab dem 3.5. soll der Wechselunterricht für die Jg. 7-9 und 11 starten. Wir beginnen mit Gruppe A.
  2. Klasse 11 wird ab sofort als Abschlussklasse behandelt und läuft im Wechselunterricht und vorerst unabhängig von der Inzidenz weiter.
  3. Klasse 7-9 hat Wechselunterricht bis die 7-Tage-Inzidenz an wenigstens 3 Tagen in Folge 165 erreicht oder überschreitet.
  4. Klasse 10 läuft unverändert weiter.
  5. Als Referenz gilt das Landesamt für Arbeitsschutz: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/
  6. Die Regelungen für Musik- und Sportunterricht bleiben unverändert, ebenso diejenigen für das Tragen einer medizinischen Maske oder die Testpflicht an Schulen.
  7. Der Unterrichts- und Stundenplan wird auf der Homepage in seiner aktuellen Fassung verlinkt, ebenso bleibt die Ergänzung zum Rahmenhygieneplan in Kraft.
  8. Am Mittwoch wird wieder das Ausgabefenster für die Selbsttests geöffnet, sodass noch die Möglichkeit zur Abholung für Schüler*innen der Klassenstufen 7-9 und 11 besteht, die in der kommenden Woche mit Gruppe A beginnen und noch keine Gelegenheit hatten, die Tests abzuholen. Informationen dazu stehen weiterhin auf der Homepage in der entsprechenden Meldung zur Verfügung (Meldung: „Teststrategie des Landes“).

Es ist davon auszugehen, dass noch weitere Regelungen und Ergänzungen nötig werden. Behalten Sie daher bitte die Homepage und den UntisMessenger im Blick.

 

23.04.2021:

Der Distanzunterricht über die Schulcloud wird in der Woche vom 26.04.-30.04.2021 in den Klassen 7-9 und 11 fortgesetzt. Der Jahrgang 10 bleibt im Wechselunterricht, die Abiturient*innen nehmen ihre Prüfungstermine gemäß den Informationen auf der Homepage wahr und beachten das Einlass- und Testungsprocedere.

 

19.04.2021:

Anbei erhalten Sie das Schreiben des MBJS zur 5. Änderung der 7. Eindämmungsverordnung zu Ihrer Kenntnis und Beachtung.

 

15.04.2021:

Der Distanzunterricht über die Schulcloud wird in der Woche vom 19.04.-23.04.2021 in den Klassen 7-9 und 11 fortgesetzt. Der Jahrgang 10 bleibt im Wechselunterricht, die Abiturient*innen nehmen ihre Prüfungstermine gemäß den Informationen auf der Homepage wahr und beachten das Einlass- und Testungsprocedere. Bei Fragen wenden Sie sich bitte rechtzeitig an die Klassenlehrkräfte, Tutor*innen oder an die Schulleitung. Bei Fragen zum Ablauf des Abiturs kontaktieren Sie bitte zeitnah Frau Mudrack über die Lehrkräfte-Mailadresse oder telefonisch über das Sekretariat.

 

14.04.2021:

Aktuell steht noch nicht abschließend fest, ob und in welchem Umfang der Wechselunterricht in Präsenzform in den weiterführenden Schulen für Jg. 7-9 und 11 in der kommenden Woche starten kann. Sobald dazu abschließend verbindliche Informationen vorliegen, wenden wir uns per UntisMessenger an Sie und informieren über die Homepage.

 

Fest steht aber:

Während der Hauptabiturtermine findet keinerlei Präsenzunterricht  an den Gymnasien und Gesamtschulen in Brandenburg statt. Soweit der Einsatz der Lehrkräfte es zulässt, erfolgt der Unterricht an diesen Tagen für die Jahrgänge 7-11 über die Cloud in Form von Videokonferenzen oder Arbeitsaufträgen. In den kommenden Wochen betrifft das in jedem Fall folgende Termine:

21.04.21

23.04.21

28.04.21

30.04.21

04.05.21

06.05.21

 

Die Fachlehrkräfte informieren die Schüler*innen, ob und welcher Form Angebote über die Schulcloud gemacht werden können.

 

08.04.2021:

In der Woche vom 12.4. bis 16.4. wird der Unterricht folgendermaßen organisiert sein:

a) Jahrgänge 7-9 und 11 haben Distanzunterricht über die Schulcloud. Es gelten dieselben Regelungen wie in der Zeit nach den Weihnachtsferien. Aktuell ist dies bis zum 18.4. befristet. Da die Eindämmungverordnung überarbeitet wird, ist davon auszugehen, dass in der kommenden Woche neue Informationen dazu folgen werden.

b) Der Jahrgang 10 startet am 12.4. im Wechselunterricht. Achtung! Wir haben die Reihenfolge der Gruppen geändert: Wir beginnen mit Gruppe B. Ziel der Änderung ist eine ausgewogenere Unterrichtsverteilung in den Folgewochen.

c) Der Jahrgang 12 wurde gesondert über den UntisMessenger informiert.

 

Die Teststrategie wurde präzisiert. Die Schule verfügt über Schnelltests, die an die Eltern oder volljährige Schüler*innen ausgegeben werden dürfen. Minderjährige Schüler*innen erhalten die Tests nach Vorlage einer entsprechenden Erlaubnis zur Entgegennahme der Tests durch die Sorgeberechtigten.

- Ab dem 12.4. besteht die Möglichkeit zur freiwilligen Testung. Die Tests werden an die anwesenden Schüler*innen des Jg. 10 am Montag ausgegeben und können zuhause durchgeführt werden.

- Ab dem 19.4. soll die Teilnahme am Präsenzunterricht verbindlich an die Durchführung des Schnelltests geknüpft sein.

- Die rechtzeitige Ausgabe erfolgt in geeigneter Weise, sobald die Teststrategie bekannt ist. Wir informieren Sie dazu über den Messenger und die Homepage zeitnah.

 

(18:05 Uhr) Ergänzung zur Testpflicht: Folgen Sie dem LINK zur Änderung der 7. Eindämmungsverordnung. Beachten Sie §§ 17 und 17a. § 17a tritt erst zum 19.4. in Kraft. Weitere Informationen zur Umsetzung in der Schule folgen.

 

06.04.2021:

Anbei finden Sie den Link (extern) zur Mitteilung des MBJS. Wir informieren Sie zeitnah über die konkrete Umsetzung in unserem Hause.

 

26.03.2021:

Das aktuelle Unterrichtsmodell soll nach Ankündigung des Bildungsministeriums nach den Ferien fortgeführt werden. Wir beginnen also mit einer A-Woche.

Es besteht Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 und 12 (in den jeweils eingeteilten Gruppen). Bei allen anderen Jahrgängen entscheiden abermals die Eltern, ob die SchülerInnen am Distanzunterricht teilnehmen sollen oder mit der jeweiligen A- bzw. B-Gruppe in die Schule kommen. Diese Entscheidung soll aber jeweils in der Vorwoche gefällt und der Schule mitgeteilt werden. Für die erste Woche nach den Ferien soll die Information verbindlich spätestens am 12.4. erfolgen. Grundsätzlich gilt aber für alle Jahrgänge, dass für Klassenarbeiten und Klausuren Präsenzpflicht angeordnet werden kann.

Wir gehen davon aus, dass wir ab dem 12.4. Schnelltests ausgeben können. Details zur Teststrategie des Landes liegen noch nicht vor.

ALLE INFOMATIONEN sind vorläufig, bitte beachten Sie daher auch die Meldungen auf der Homepage und im Messenger kurz vor Ende der Ferien. Bis dahin wünschen wir allen aber erstmal erholsame und sonnige Osterferien! Bleiben/werden Sie gesund!

 

21.03.2021:

Wie Sie der Presse entnehmen konnten, ist die Präsenzpflicht abermals ausgesetzt. Die Eltern entscheiden, ob ihre Kinder zur Schule kommen. AUSGENOMMEN sind die Abschlussklassen (10 und 12). Der Wechsel zwischen A- und B-Woche bleibt bestehen. Es erscheint morgen also jeweils die SchülerInnengruppe der Woche B. Liebe Eltern, bitte Informieren Sie die Schule, per Mail oder Anruf, wenn ihr Kind in der kommenden Woche nicht am Unterricht teilnimmt, sodass wir das entsprechend berücksichtigen können.

 

Externer LINK zur Pressemeldung.

 

16.03.2021:

Die Schnellteststrategie die MBJS wird überarbeitet. Es finden keine Schnelltests in der Schule statt. Neue Testsets werden bereitgestellt, sodass die Schüler*innen zuhause mit den Eltern den Test durchführen können. Für die Ausgabe ist aktuell noch die Einwilligungserklärung nötig.

 

12.03.2021:

Ab der kommenden Woche wird es 1x wöchentlich möglich sein, dass die Schüler*innen einen Schnelltest machen. Dazu müssen Sie eine Einverständniserklärung abgeben. Wir führen die Testungen am Dienstag unter Anleitung durch die Lehrkräfte durch. Die Tests sind freiwillig und die Unterschrift der Sorgeberechtigten ist zwingend notwendig. Anbei erhalten Sie die Anleitung für den Test zur Information und als Entscheidungshilfe.

 

10.03.2021:

Ab dem 15.03.2021 beginnt die nächste Phase des Wiedereinstiegs der Schülerinnen und Schüler in den Präsenzunterricht. Da auch jetzt noch ein nicht unerhebliches Infektionsgeschehen zu verzeichnen ist, wird der Unterricht ab dem 15.03.21 für alle Jahrgänge gemäß der Festlegungen im Land Brandenburg im Wechselunterricht stattfinden (externer LINK) . Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Schreiben an die Schulgemeinschaft.

Außerdem erhalten Sie mit dieser Meldung die Aktualisierung der Ergänzungen des Hygieneplans der Schule zur Kenntnis und Beachtung.

Da weiterhin im Wechsel Schüler*innen zuhause lernen werden, fügen wir auch den Link zum Wochenplan (PDF) als Strukturierungshilfe nochmals in diese Meldung ein. (LINK zur bearbeitbaren Datei im .docx-Format)

Beachten Sie bitte, dass auf dem gesammten Schulgelände die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken gemäß §§ 2,17 der aktuellen 7. Eindämmungsverordnung besteht. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihre Kinder mit entsprechenden Masken auszustatten, können wir diese im Sekretariat auch zur Verfügung stellen.

Folgende Planungsübersichten erhalten Sie zu Ihrer Information und Beachtung:

 

05.03.2021:

In der Woche vom 08.03. - 12.03.21 wird der Unterricht in der aktuellen Form fortgesetzt. Den Ankündigungen in der Presse konnten Sie entnehmen, dass am 15.03.21 der Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht im Wechselmodell stattfinden soll. Zu den genauen Abläufen informieren wir sie nach der Bekanntgabe des Wortlauts der neuen Eindämmungsverordnung und der verbindlichen Planungsrichtlinien durch das MBJS bis Mittwoch in der kommenden Woche über einen Elternbrief.

 

26.02.2021:

Auch in der Woche vom 01.- 05.3.2021 wird der Distanzunterricht an den weiterführenden Schule in der aktuellen Form fortgesetzt. Über neue Entwicklungen informieren wir Sie, sobald belastbare Informationen vorliegen.

 

17.02.2021:

Auch in der Woche vom 22.- 26.2.2021 wird der Distanzunterricht an den weiterführenden Schule in der aktuellen Form fortgesetzt. Über neue Entwicklungen informieren wir Sie, sobald belastbare Informationen vorliegen.

 

15.02.2021:

Mit dem heutigen Tag tritt auch die aktualisierte Form der Ergänzungen des Hygieneplans der Schule in Kraft. Die Änderungen stehen für Sie als Download bereit.

 

14.02.2021:

Mit der 6. Eindämmungsverordnung (externer LINK) des Landes Brandenburg wird die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Maske auf die Schulen ausgedehnt. Ab dem 15.2.2021 dürfen daher nur noch die bekannten OP-Masken, FFP2-Masken, etc. in der Schule verwendet werden. Face-Shields oder nicht-standardisierte Mund-Nasen-Schutze sind also grundsätzlich in keiner Form mehr ausreichend.

 

09.02.2021:

Bis einschließlich 19.02.2021 bleibt die aktuelle Unterrichtsorganisation unverändert. Über die Anpassungen ab dem 22.2.21 informieren wir Sie, sobald die Rahmenbedingungen bekannt sind.

 

28.01.2021:

Bis einschließlich 12.02.2021 bleibt die aktuelle Unterrichtsorganisation unverändert:

7-9 und 11: Distanzunterricht über die Schulcloud

10 und 12: Präsenzunterricht in geteilten Gruppen

Über die Anpassungen ab dem 15.2.21 informieren wir Sie, sobald die Rahmenbedingungen bekannt sind.

 

27.01.2021:

Bitte folgen Sie den beiden Links zu den Informationen des MBJS zur Prüfungsplanung in Klasse 10 und 12.

Schreiben an die Eltern

Schreiben an die Schüler*innen

 

22.01.2021:

Der Online-Unterricht wird auch nach dem 22.01. für die Jahrgänge 7-9 und 11 fortgesetzt. Die Präsenzpflicht für die Klassen 10 und 12 zur Vorbereitung der Prüfungen bleibt bestehen.

Hierzu das MBJS:

"Ab 11. Januar 2021 – und vorerst bis 14. Februar – werden alle Schülerinnen und Schüler ausschließlich im Distanzunterricht unterrichtet, das bedeutet: Lernen Zuhause unter Anleitung durch die Lehrkräfte.

Ausnahmen:
Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen
(Jahrgangsstufen 10, 12 (Gymnasium) und 13 (Gesamtschule und berufliches Gymnasium, Schule des Zweiten Bildungswegs) sowie im letzten Ausbildungsjahr des jeweiligen beruflichen Bildungsgangs erhalten weiterhin Präsenzunterricht. [...]" (https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html; 22.01.2021; 13:45)

Am 23.1.21 tritt die 5. Eindämmungsverordnung in Kraft.

 

20.01.2021:

Bedürftige Familien erhalten auch während des Online-Unterrichts die Chance, die Mittagsversorgung des Landkreises kostenlos in Anspruch zu nehmen. Dazu erhalten Sie nähere Informationen aus dem Schreiben des Landkreises.

Beachten Sie bitte auch die Meldung auf der Homepage zur verschobenen Zeugnisausgabe.

 

13.01.2021:

Aktualisierte Liste der Adressen der Lehrkräfte des Bohnstedt-Gymnasiums steht als Download zur Verfügung.

 

08.01.2021:

Der Unterricht für die Abschlussklassen läuft weiterhin im Präsenzunterricht ab und die Beschulung der Klassen 7-9 und 11 findet auch in den folgenden zwei Wochen online statt. Am 18.1.2021 wird die Lage durch die zuständigen Behörden neu bewertet und mögliche Veränderungen werden durch das MBJS geprüft.

Am Wochenende tritt außerdem die vierte Eindämmungsverordnung in Kraft.

 

03.01.2021:

Die Schulleitung wünscht allen Schüler*innen, Eltern, Lehrkräften und den weiteren Mitgliedern der Schulgemeinschaft ein gesundes und glückliches Jahr 2021.

Ab dem 04.01.2021 wird der Präsenzunterricht in der Schule nur für die Jahrgänge 10 und 12 stattfinden. Alle anderen Jahrgänge werden im Distanzunterricht zuhause unterrichtet. Die Teilnahme am Distanzunterricht ist verbindlich. Der Kontakt zu allen Lehrkräften findet über die HPI-Cloud und den UntisMessenger statt.

Die Schüler*innen der Jahrgänge 10 und 12 achten bitte wieder unbedingt darauf, dass eine Quarantäneverordnung für diejenigen gilt, die während der Ferien verreist waren oder Kontakt zu erkrankten Personen hatten bzw. selbst erkrankt waren. Außerdem bleiben bitte Schüler*innen mit unklaren Symptomen bis zur vorsorglichen Abklärung daheim. Die Schule wird bitte telefonisch oder per Mail in Kenntnis gesetzt.

Anbei finden Sie die überarbeiteten Ergänzungen zum Hygieneplan.

 

16.12.2020:

Nach entsprechender Information durch die Behörden wird der Präsenzunterricht ab dem 17.12.2020 für ALLE Klassen (7-12) ausgesetzt. Es findet KEIN Unterricht im Hause mehr statt.

Das Sekretariat und die Schulleitung sind natürlich weiterhin für Sie geöffnet, sodass auch Bücher und Hefter aus den Schließfächern geholt oder organisatorische Angelegenheiten geklärt werden können. Zugang ist allerdings nur noch eingeschränkt zwischen 8 Uhr und 14 Uhr möglich. Benutzen Sie bitte die Tür zu Haus 3 vom Hof aus und melden Sie sich kurz im Sekretariat an. Vielen Dank!

 

15.12.2020:

Der Jahrgänge 7-9 und 11 gehen ab dem 16.12.2020 komplett in den Distanzunterricht. Soweit dies für diese Woche noch sinnvoll ist, werden Materialien über die HPI-Cloud zur Verfügung gestellt.

Notbetreuung ist in der Schule möglich. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall per Mail.

 

14.12.2020:

Bitte nehmen Sie das Informationsschreiben des Bildungsministeriums zur Kenntnis.

 

13.11.2020:

21:00 Uhr: Wie sie mittlerweile über die Homepage der Staatskanzlei erfahren könne, wurde die Präsenzpflicht für die Jahrgänge 7-9 und 11 ausgesetzt. Die Prüfungen im Jahrgang 12 und der Unterricht im Jahrgang 10 finden statt. Bitte informieren Sie in den Jahrgängen 7-9 und 11 die Klassenlehrkräfte bzw. Tutor*innen via Mail, ob Ihre Kinder dennoch bis Mittwoch am Unterricht teilnehmen werden.

 

18:00 Uhr: Nach aktuellem Stand ist die Schule am Montag  (14.12.20) regulär geöffnet. Weitere Informationen stellen wir zur Verfügung, sobald sie präzisiert und belastbar sind.

 

30.11.2020: Ausweitung der Maskenpflicht

Ab dem 01.12.2020 gilt an allen weiterführenden Schulen des Landes Brandenburg eine erweiterte Maskenpflicht. Das bedeutet, dass auch die Schüler*innen der Sekundarstufe I in den Klassen 7-10 in allen Unterrichten eine Mund-Nasen-Maske tragen müssen. Außerdem weisen wir Sie darauf hin, dass diese Pflicht auch im Bus und an den Haltestellen gilt. Leider müssen wir nun auch unseren zweiten Schulhof schließen. Die Maskenpflicht gilt somit uneingeschränkt auf dem gesamten Schulgelände auch während der Hofpausen. Bitte besprechen Sie dies zuhause und statten Sie Ihre Kinder mit entsprechenden Masken aus. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und wissen sehr wohl, dass dies eine große, aber angesichts der Situation nicht unverhältnismäßige Belastung darstellt. Bei Fragen können Sie sich gern wieder an uns wenden. Die veränderten Regelungen werden schnellstmöglich in den Hygieneplan der Schule aufgenommen und hier veröffentlicht.

Link zur Eindämmungverordnung

Ergänzungen zum Rahmenhygieneplan (wirksam zum 1.12.20)

Information an die Schulgemeinschaft

 

17.11.2020:

Die verlinkte Übersicht soll Ihnen helfen, im Falle des Auftretens einzelner Erkältungssymptome zu entscheiden, ob ein Schulbesuch stattfinden kann. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte immer einen Arzt und entscheiden sich für einen Tag zu Hause zur Erholung und Beobachtung der Entwicklung der Symptome.

 

13.11.2020:

Wir bitten Sie, uns über mögliche Covid-19-Fälle zu informieren, sobald Personen in Ihrem Hausstand getestet werden müssen. Im telefonischen Gespräch beraten wir dann gemeinsam, wie wir weiter vorgehen, wenn noch keine weiteren verbindlichen Aussagen des Gesundheitsamts vorliegen.

Schreiben Sie dazu eine Mail an oder rufen Sie uns wochentags zwischen 7:00 Uhr und 16:00 Uhr an.

 

09.11.2020:

Hier erhalten Sie die aktuelle Ergänzung zum Hygieneplan der Schule.

 

06.11.2020:

Bitte nehmen Sie das Schreiben der Ministerin an die Eltern zur Kenntnis.

Ab Dienstag (10.11.20) werden wir voraussichtlich die abgezäunte Fläche am Schlossberg als Pausenhof für die Jahgänge 8 und 10 zur Entlastung des eigentlichen Schulhofes nutzen können. Die Stadt stellt uns das Gebiet als nicht-öffentlichen Raum zur Verfügung, sodass hier unter Beachtung des Abstandsgebots keine Maskenpflicht bestehen soll. Auf dem Weg von der Schule zum Pausenplatz und zur Turnhalle besteht laut Umgangsverordnung aber durchaus eine Maskenpflicht. Die Schüler*innen nutzen den Weg über die Rathausstraße und dann über die Nordpromenade. Stadt und Landkreis werden zusätzlich verkehrsberuhigende Maßnahmen realisieren.  Unser besonderer Dank gilt Herrn Bürgermeister Lehmann und der Stadtverwaltung, die uns schnell und unkompliziert unterstützen.

 

04.11.2020:

Im Zuge der Umsetzung der Umgangsverordnung und der Allgemeinverfügung des Landkreises schließen wir den provisorischen Schulhof im öffentlichen Raum an der Kirche. Das bedeutet, dass die Klassen 7-10, die den "großen" Schulhof nutzen, nun in den Hofpausen eine Maske tragen müssen, da der Abstand zwischen den Gruppen auf dem Schulhof nicht gegeben ist.

Die Stadt unterstützt uns bei der Lösung dieses Problems und wir informieren Sie am Ende der Woche über unsere zukünftige Strategie.

Morgen werden wir über die Elternsprecherinnen eine kurze Stellungnahme zur aktuellen Situation in der Schule rausgeben.

Die Anpassung des Hygieneplans erfolgt zum kommenden Montag.

 

02.11.2020:

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg regelt die Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens. Die Regelungen, die die Schule betreffen sind nun in die Ergänzungen zum Hygiene-Plan der Schule aufgenommen worden.

Um die Übertragungswege in klassenübergreifenden Gruppen effektiver zu reduzieren, besteht im Förderunterricht der 7. Klasse eine Maskenpflicht. Die Teilnahme am Förderunterricht ist grundsätzlich freiwillig.

LINK zur aktuellen Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg (externer LINK)

 

01.11.2020:

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern der Jahrgänge 9-12,

ab dem 2.11. und bis zum 30.11. gilt nach der neuen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg eine Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes auch im Unterricht. In den Jahrgängen 9 und 10 betrifft dies nur die Wahlpflichtkurse bzw. Latein. In den Jg. 11 und 12 den gesamten Unterricht, den Aufenthalt im Pausenraum der Oberstufe im Keller und den Aufenthalt in den Pausen des Jg. 11 und 12 in den Unterrichtsräumen - da sich hier die Lerngruppen permanent neu mischen. Ziel der Maßnahme ist es, die Geschwindigkeit der Ausbreitung der Infektionen zu reduzieren, um einen erneuten (Teil-)Lockdown an den Bildungseinrichtungen zu verhindern! Aktuelle Forschungen legen nahe, dass durch das Tragen der Masken die Viruslast in den Räumen sehr viel langsamer zunimmt und daher das Infektionsrisiko deutlich abnimmt, wenn parallel dazu regelmäßig gut durchlüftet wird.

Leider wird auch dies wieder eine enorme Belastung sein, die die Schulgemeinschaft nur dann stämmen kann, wenn alle gemeinschaftlich dazu beitragen und so die Schulgemeinschaft schützen und vor Schaden durch Krankheit und/oder Schließung bewahren. Bitte sorgen Sie/sorgt daher dafür, dass ab Montag mehrere Masken vorhanden sind, sodass man auch gegen eine neue Maske austauschen kan.

Mit freundlichem Gruß, bleiben Sie gesund und vielen Dank für die Unterstützung, die Schulleitung

 

26.10.2020:

Wir hoffen, Sie konnten alle eine erholsame und abwechslungsreiche Zeit verbringen. Am Montag startet nun die nächste Etape des Schuljahres und wird uns sicher mit weiteren Problemen konfrontieren. Die Infektionslage ist mittlerweile äußerst angespannt und wir können nur hoffen, dass wir teilweise oder sogar vollständige Schulschließungen an unserem Standort vermeiden können.

Es ist daher sehr wichtig, dass wir besonnen in die kommenden Wochen starten. Bitte beachten Sie die geltende Quarantäneverordnung! Wenn Sie aus einem Risikogebiet kommen, müssen Sie die Quarantänedauer von 14 Tagen einhalten, bevor Sie oder Ihre Kinder wieder zur Arbeit oder Schule dürfen, es sei denn, Sie können einen aktuellen Negativtest vorlegen. Sollten Sie oder Mitglieder Ihres Hausstands Krankheitssymptome zeigen wie Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Atemnot etc. dann bleiben Sie bitte alle vorsorglich daheim und kontaktieren telefonisch Ihren Hausarzt. Die Zusammenfassung der Hygieneregeln entnehmen Sie bitte dem verlinkten Hygieneplan der Schule.

LINK zum überarbeiteten Hygieneplan der Schule

LINK zum zum Hinweisgeber des RKI

LINK zur Quarantäneverordnung

LINK zur aktuellen Umgangsverordnung des Landes

LINK zu den aktuellen internationalen Risikogebiete

 

26.08.2020:

Ab Montag (31.8.2020) können geplante Versammlungen unter Einhaltung der Hygienevorgaben der Schule stattfinden.

 

20.08.2020:

Bis zum Ende des Monats finden keinerlei Versammlungen statt.

 

07.08.2020:

Es steht Ihnen hier die Anpassung des Hygieneplans der Schule zur Verfügung. Das Anschreiben dazu erhalten Sie am Montag mit der Bitte, die Kenntnisnahme zu unterschreiben und bis Mittwoch zurück an die Klassenleiter*innen und Tutor*innen zu geben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

06.08.2020: MASKENPFLICHT

Ab Montag gilt in der Schule in allen TREPPENHÄUSERN, auf allen GÄNGEN, in der MENSA und für Veranstaltungen in der AULA die Maskenpflicht für alle Personen im Schulhaus. Folgen Sie diesem LINK zur Information auf der Seite des MBJS.

 

05.08.2020

Hinweis zur Quarantäneverordnung für Urlaubsheimkehrer*innen: Beachten Sie bitte dringend, dass auch für Schüler*innen, die Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben die Quarantäneverordnung des Landes gilt. Sollten Sie also weniger als 14 Tagen vor dem Schulstart aus einem Risikogebiet zurückgegkehrt sein, müssen Sie und Ihre Kinder zuhause bleiben, bis die Quaratäne abgeschlossen ist und keine Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufgetreten sind. Stellen Sie in einem solchen Fall Kontakt mit der Klassenlehrkraft bzw. den Tutor*innen per Mail oder Telefon her (und dem Gesundheitsamt, wenn nicht schon geschehen), sodass wir informiert sind und Ihnen bzw. Ihren Kindern kein Nachteil entsteht. Sie erhalten dann natürlich alle wichtigen Informationen auf anderem Wege.

Eine Liste der aktuellen Risikogebiete finden Sie auf den Seiten des RKI.

 

03.08.2020

Nach heutigen Stand startet der Unterricht am 10.08.2020 für alle Klassen. Schüler*innen, die schon im vergangenen Jahr bei uns waren, erhalten ihren Stundenplan wie gewohnt über die webuntis-App. Die neuen 7. Klassen kommen am ersten Schultag zu um 7:30 Uhr auf den Schulhof und lernen dann dort ihre Mitschüler*innen kennen.

Weitere Neuigkeiten erhalten Sie bei uns auf der Homepage, sobald sie abgesichtert und für die Schule relevant sind.

Anbei erhalten Sie das Elterninformationsschreiben.

 

 

22.06.2020:

Das neue Schuljahr zeichnet sich vor dem Hintergrund der Corona-Situation vollkommen anders als in den Jahren zuvor ab. Auch während der Ferien werden Sie neue und belastbare Informationen auf dieser Homepage finden. Heute stehen Ihnen schon die Briefe des Ministeriums an die Eltern und Schüler*innen der Schulen des Landes Brandenburg zur Verfügung.

Weitere Präzisierungen folgen, sobald die nötigen Absprachen getroffen worden sind. Der erste Info-Brief der Schule ist jetzt online.

Brief der Schule

Elternbrief des MBJS

Schüler*innenbrief des MBJS

 

18.05.2020:

Die Informationen der Schule und des MBJS für die Jahrgänge 7 und 8 finden Sie unten auf dieser Seite als PDF zum Download.

 

14.05.2020:

Nach Beschluss des MBJS startet der Unterricht für die Jahrgänge 7-8 ab dem 25.5.2020. Ein gesonderter Stundenplan folgt. Wegen der Prüfungen im Jahrgang 10, wird der Unterricht in der ersten Schulwoche nur deutlich reduziert möglich sein und danach an wenigstens 2 Tagen der Woche stattfinden. Wir freuen uns auf unsere 7. und 8. Klassen.

 

05.05.2020:

Der Landkreis ermöglicht den Haushalten mit BuT-Berechtigung, dass das Schulessen für Schüler*innen im fortlaufenden Heimunterricht geliefert werden kann. Dafür müssen sich die Eltern beim Landkreis über die Kontaktdaten aus dem Schreiben melden. Das Schreiben finden Sie bei den Dokumenten unten auf dieser Seite als Download.

 

28.04.2020:

Ab der kommenden Woche findet der Unterricht tageweise im Jahrgang 9 und in den Leistungskursen im Jg. 11 wieder statt. Folgen Sie diesem Link zur Meldung mit dem Stundenplan für Jg. 9 und 10.

 

Die Schulspeisung findet ab dem 4.5.2020 wieder unter den besonderen Bedingungen des Infektionsschutzgesetztes statt. Bestellen Sie bitte wie üblich ABER nur für die entsprechenden Tage, an denen für die jeweilige Klasse auch Presenzpflicht herrscht.

 

21.04.2020:

Noch sind nur wenige Informationen zur Gestaltung des Unterrichts in den Jahrgänge 9,10 und 11 bekannt. Wir empfehlen Ihnen aber, für den Schulweg und wenigstens auch teilweise für das Geschehen hier im Schulhaus Einmalhandschuhe und Mund-Nase-Masken mitzubringen.

Da beides aktuell kaum irgendwo gekauft werden kann, greifen viele auf das Selbstherstellen der Gesichtsmasken zurück. Dazu gibt es viele verschiedene Schnittmuster. Einen Link haben wir hier für Sie hinterlegt, der Sie auf die Webseite des Carl-Thiem-Klinikums und zu einer Anleitung für die Herstellung einer Variante der Mundschutze führt. Ein alternatives und leichter herzustellendes Muster finden Sie hier auf youtube.

Sollten Sie sich für eine solche Schutzmaske entscheiden, beachten Sie, dass dies NICHT zu nachlassender Aufmerksamkeit in Hinsicht auf den Mindestabstand oder der Händehygiene führen darf! Weder der Mundschutz noch die Handschuhe können Infektionen sicher verhindern, vorallem dann, wenn sie falsch verwendet werden.

 

17.04.2020:

Wie Sie bereits aus den Medien erfahren haben, ist es nun offiziell, dass der Unterricht stufenweise wieder hochgefahren wird.

 

Zunächst steht nur fest, dass...

... der Jahrgang 10 ab dem 27.04.2020,

... der Jahrgang 9 und 11 ab dem 04.05.2020

mit dem Unterricht beginnen. Welche Regelungen die Umsetzung begleiten werden, ist noch nicht im Detail geklärt.

 

Für die Jahrgänge 7 und 8 gibt es noch keine Regelungen zum Neustart des Unterrichts.

 

 

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

die Schulleitung