Link verschicken   Drucken
 

Schriftstellerlesung am Bohnstedtgymnasium

30.01.2019

Nach den Winterferien gibt es für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 eine ganz besondere Veranstaltung.

Am Dienstag, dem 12. Februar 2019, kommt Thomas Brussig an unsere Schule.

Der bekannte Schriftsteller – seine Bücher wurden bisher in 28 Sprachen übersetzt- und Drehbuchautor hatte seinen Durchbruch 1995 mit seinem Roman „Helden wie wir“, in dem er satirisch den Mauerfall verarbeitet.

Zu der Veranstaltung im Bohnstedt-Gymnasium liest er aus seinem 1999 erschienenen dritten Roman „Am kürzeren Ende der Sonnenallee“, der in Ostberlin in den späten 1970er Jahren spielt. Schauplatz ist „[d]as kürzere Ende der Sonnenallee“, gelegen im Stadtteil Baumschulenweg, wo die Menschen in unmittelbarer Nähe der Berliner Mauer leben.

Im Mittelpunkt der Handlung stehen der Jugendliche Michael Kuppisch und seine Clique.

Der Roman zeichnet ein kritisches Bild dieser Zeit; humorvolle, satirische, auch groteske Darstellungen sorgen für ein höchst vergnügliches Leseerlebnis.

Der Roman erlangte 2018 erneute Popularität, als er im Argon-Verlag als Hörbuch erschien, vorgetragen von dem Schauspieler und brillanten Hörbuchsprecher Stefan Kaminski.

Schüler und Lehrer freuen sich auf eine interessante und unterhaltsame Lesung- im zweiten Teil wird sich der Autor den Fragen der Schüler stellen.

Die Veranstaltung wird zum größten Teil vom Förderverein des Bohnstedt-Gymnasiums finanziert.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schriftstellerlesung am Bohnstedtgymnasium